Ausstellung meiner Schüler des Studiengangs an der AdbK Kolbermoor

Liebe Leute,

es gibt die Möglichkeit die Arbeiten meiner Studenten an der Akademie der Künste in Kolbermoor in Form der Abschlussausstellung des Studienganges zu sehen. Jetzt am Sonntag von 11 - 17 Uhr in der Akademie. Die 14 Teilnehmer haben in vier Modulen viel erarbeitet, sich enorm entwickelt und tolle Sachen gemacht. Ich bin auch anwesend, von 11-13 - und von 15-17 Uhr. Herzlich willkommen.

Maltuche & Künstlerbedarf Michael Radigk in Altona

Michael Radigk, Maltuche und Künstlerbedarf, der schöne Künstlerladen in Hamburg, der letzte, kleine und trotzdem üppig sortierte, seiner Art. Wenn ihr weiter wollt, dass man in kleinen Läden auch Spezialitäten einkaufen kann, wenn ihr weiter eine Vielfalt der Materialien haben wollt, dann findet Ihr diesen feinen Laden im Herzen von Altona. Dort einkaufen zu gehen ist nicht nur schön, es ist auch politische Arbeit. Mehr Energie,(Geld für die kleineren Läden), weniger Energie, weniger Macht den großen Konzernen. Michael hat auch das einzige Malmittel, das ich euch für die Ölmalerei empfehlen kann:

"Wer dem weißen Kaninchen folgt, sieht das Wunderland der Wirklichkeit mit neuen Augen."

Das Gemälde "before the march" ist jetzt fertig. Die Ereignisse rund um seine Entstehung haben mich sehr berührt. Das Gemälde hatte ich gemalt um mich mit meinem Gefühl zu den Entwicklungnen in den USA auseinanderzusetzen. Allen Ernstes war der Inhalt intuitiv gewählt. 
Dass Madonna vorher auf dem Bild war, bevor ich sie dann beim Womensmarch sprechen gesehen habe, dass all die Leute dort pink trugen, dass mein Bild pink war, hat mich dermaßen begeistert. Es ging mir eigentlich um meine Gefühlswelt zu dem Thema... dann die Feststellung, daß am 28.01.17 das Jahr des Hahnes begann, es war ein Hahn auf meinem Bild. Nur das weiße Kaninchen konnte ich mir nicht erklären. Für mein Gefühl war ich das,.... hatte aber keine Idee warum.

Kunstbuchhandlung Sautter und Lackmann

Liebe Leute, in Hamburg gibt es eine so schöne, große, sehenswerte, üppige, inspirierende, faszinierende, erstaunliche, super sortierte, kompetente und absolut bemerkenswerte Kunstbuchhandlung: Sautter und Lackmann. Wenn Ihr in der Innenstadt seid, dann ist seid Ihr ganz nah. Auf Eurem Weg von dort zur Elbphilharmonie, am U-Bahnhof Stadthausbrücke, in der Admiralitätsstraße, beim Steigenbergerhotel, direkt an einem Fleet, auf der Fleetinsel. Sie hat so unzählige Bände und auch ein paar feine Filme zum Thema Kunst. Ihr werdet dort hervorragend beraten. Es lohnt sich definitiv. An erster Stelle liebe ich diese Buchhandlung. An zweiter Stelle wünsche ich mir so sehr, daß den Einzelhändlern wieder mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird. Ich freue mich, wenn wir unser Geld, unsere Energie, zu ihnen bringen und nicht zu den großen Onlinehändlern. 

Bewegung in die Malerei bringen

Für Lebendigkeit, einen neuen Schritt in der Malerei, hilft, natürlich: Bewegung und nicht unbedingt kontrollierte Bewegung. Ich tanze täglich. Einfach Musik an und den Körper machen lassen. So erreicht man Bereiche im Körper, die sonst im Alltag eventuell unbewegt und somit unbewußt geworden sind. Die Bewegung öffnet uns also, macht locker, entspannt und flexibel, auch im Geiste. All dieses Leben wandert in die Malerei. Herrlich!

Nachlese “Portugal pur”

Eine Malreise zur herrlichsten Jahreszeit nach Portugal. Ich bin seit über 20 Jahren in Portugal unterwegs und habe bereits mehrere Malreisen dorthin veranstaltet. Portugal ist ursprünglich, sanft und rau zugleich. Kontraste zwischen wild und zivilisiert erfreuen das Malerauge, inspirieren und die Elemente waschen alles frei. Absolut einmalig und bestechend ist das Licht.